Unser Angebot

Herzlich willkommen im Hugo Mendel, der Residenz am Zürichberg! Unsere Beratung zielt darauf ab, sie optimal in Ihrem Entscheid zu unterstützen.

Kontaktieren Sie uns
wohnen

Wohnen

Kommen Sie mit auf einen kleinen Rundgang durch unsere Senioren-Residenz, wo jüdische Menschen ein wahres Zuhause finden.

pflege

Pflege

Unser Heim hat eine überschaubare Grösse, die uns ermöglicht, auf jede einzelne Bewohnerin und jeden Bewohner einzugehen. Das bestehende soziale Umfeld sowie die Zusammenarbeit...

betreuung

Betreuung

אָמַר רַבִּי עֲקִיבָא: וְאָהַבְתָּ לְרֵעֲךָ כָּמוֹךָ, זֶה כְּלָל גָּדוֹל בַּתּוֹרָה Rabbi Akiva sagt: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Das ist ein wichtiges Prinzip der Torah.

küche

Küche

Wir verwöhnen Sie mit feinsten Speisen aus unserer koscheren Küche.

Eindrücke aus der Hugo Mendel Residenz

  • «Betreuung und Pflege sollen im Einklang sein, um ein individuelles, persönlich abgestimmtes Programm aus Kultur, Unterhaltung und jüdischer Tradition zu gestalten. Es braucht dazu Einfühlungsvermögen, viel Begeisterung und Kreativität. Dies alles ist in diesem Haus in grossem Masse vorhanden.»

  • «Es ist wichtig, dass kommerziell alles richtig läuft. Ich sehe mich aber vor allem als Bindeglied zwischen all den guten Geistern in diesem Haus. Wenn vom Aktivitätenprogramm über die Betreuung bis zur Küche alles stimmt, dann bin ich als Heimleiter zufrieden.»

  • «Vor 22 Jahren wurde meine Mutter selig hier im Mendel wunderbar gepflegt. Sie war fast blind, doch erkannte sie die liebevollen Pflegenden an ihren Stimmen. Seitdem habe ich es mir zu einer angenehmen Aufgabe gemacht, jeden Freitagmorgen Bewohner der Hugo Mendel Residenz zu besuchen. In all dieser Zeit ist etwas Wichtiges immer gleich geblieben: Die familiäre, persönliche, heimische Atmosphäre in einem religiösen jüdischen Wohnheim.Und dann die wunderbare Umgebung! Es ist ein bisschen wie in den Ferien, aber gut und schnell zu erreichen. Besuchen auch Sie die Bewohner, ruf ich allen zu, sie werden sich sehr freuen!»

  • «David Rothschild hat mich vor Jahren gebeten, im Stiftungsrat mitzuwirken und auch Schabbes-Betreuungen zu übernehmen. ‚Du wirst dann schon sehen …‘ Ja, es ist diese familiäre Atmosphäre, die bestimmend ist. Die überschaubare Heimgrösse trägt dazu bei und die klar traditionelle Ausrichtung – ohne jeden Zwang. Die menschliche, engagierte, warmherzige Haltung der Leitung und des ganzen Personals überträgt sich auf alle Bewohner – auch untereinander. Meine Frau und ich engagieren uns am Schabbes, mit regelmässigen Besuchen und Gesprächen. Dabei erfahren wir viel Anerkennung und Dankbarkeit. Dieser ehrenamtliche Einsatz bringt uns mehr als alles, was wir geben. David Rothschild hatte Recht!»

  • Meine Mutter kam im Alter von 94 Jahren in die Mendel-Residenz. Sehr erfreulich ist die Art und Weise, wie sie vom Pflegedienst und von allen Pflegenden mit Respekt und Würde behandelt wird und dies bei hoher Professionalität. Nach kurzer Eingewöhnungszeit sagte sie «Ich bin unglücklich, dass ich ins Hugo Mendel gehen musste. Ich bin aber glücklich, dass ich im Hugo-Mendel-Heim bin!»

  • «Ich bin in der Nähe aufgewachsen, und habe die Hugo Mendel Synagoge mit meinen Eltern öfters besucht. Heute bin ich Beiständin einer Person, in der Hugo Mendel Residenz. Nun sehe ich, wie ernsthaft alle Mitarbeitenden ihren Job nehmen und zugänglich sind für Anliegen. Selbst das Büro des Heimleiters ist immer offen! Persönlich, kompetent, menschlich, gutes Essen und erst noch an dieser wunderschönen Lage!»

  • Ich habe als Präsident und Stiftungsrat manches unternommen, um den speziellen Charakter dieser Institution zu pflegen. Nun bin ich nach einem Unfall selbst für einige Wochen hier zur Pflege. Die wunderbare familiäre Atmosphäre hat sich nicht verändert! Die Pensionäre kümmern sich umeinander. Die liebevolle Betreuung und professionelle Pflege unterstützt dieses Gemeinschaftsgefühl. Gibt’s denn das noch irgendwo?

  • Meine Eltern entschlossen sich im hohen Alter zu einem Eintritt in das Hugo Mendel und fühlten sich bis zum letzten Tag engagiert und wohl. Die persönliche, menschliche und immer respektvolle Betreuung hat mich, wie meine Eltern immer beeindruckt. Verblüffend ist auch die Art und Weise, wie wir als Angehörige miteinbezogen werden. Man gehört, ganz natürlich und ohne Zwang, einfach dazu.

Spezielle Angebote


Unverbindliches Probewohnen

Verbringen Sie eine Woche in einem eingerichteten Einzelzimmer (allein oder mit ihrem Partner) und geniessen Sie, ohne langzeitige Verpflichtung, alle Vorzüge unserer Einrichtung. Die Teilnahme an allen Mahlzeiten und Aktivitäten sowie Betreuung durch unsere Betreuung und Pflegeteams sind inbegriffen.

Informationen zum Coronavirus

17.02.2021
Wir informieren Sie hiermit über die neuen internen Hugo Mendel Weisungen.

Auch wenn die Fallzahlen glücklicherweise sinken, treten derzeit verschiedene neue Mutationen des COVID 19 innerhalb der Schweiz auf, die sich schnell verbreiten könnten.
Aufgrund dieser Situation müssen die bestehenden Massnahmen laut BAG und Gesundheitsdirektion Zürich weiterhin aufrechterhalten werden.
Die Massnahmen gelten auch für Personen, die bereits geimpft sind.

Aktuelle Massnahmen ab 19. Februar 2021
Fixe Besuchszeiten für Besucher
-08.00-11.30 Uhr
-13.00-17.30 Uhr
-19.00-21.00 Uhr
Die Besuchszeiten sind zwingend einzuhalten.

Ausnahmen werden nur im Fall akuter Verschlechterung des gesundheitlichen Zustands gewährt.

Besuche
•Jeder Besuch muss frühzeitig beim Sekretariat (Tel 044 266 26 00) angemeldet werden. Ist das Sekretariat nicht besetzt, ist die Pflegestation (Tel 044 266 26 26) zuständig.
•Es darf jeweils eine designierte Person pro Bewohner in das Zimmer des betreffenden Bewohners.
•Der Besuch ist nur im Zimmer gestattet. Es ist nicht erlaubt, sich ausserhalb des Zimmers im Haus aufzuhalten, ausser in der beschriebenen Begegnungszone
•Die Familie bestimmt eine Person, die auf das Zimmer darf und dieser muss namentlich auf der Liste für designierte Personen schriftlich hinterlegt sein
•Die Maskenpflicht und die Hygienemassnahmen sind zwingend einzuhalten
•Alle anderen Personen, die zu Besuch kommen, dürfen sich nur in der Begegnungszone mit Ihren Angehörigen aufhalten.
•Jeweils eine Person pro Bewohner
•Die Besucherzone ist begrenzt auf drei Sitzgruppen im Korridor des Erdgeschosses
•Die Cafeteria ist ausschliesslich für Bewohner reserviert.
•Essen für Gäste im Speisesaal:
-Reservationen werden ausschliesslich vom Sekretariat entgegengenommen
-Im Speisesaal steht nur ein Platz für Gäste an einem separaten Tisch zur Verfügung

Wohlfühlmoment

Beschenken Sie Ihre Liebsten oder sich selbst mit etwas ganz Besonderem und landen Sie ein Volltreffer!

Bei einer Massage werden Verspannungen rasch gelöst und Sie fühlen sich danach wieder wie neu geboren. Ein grossartiges Wellness Geschenk für jeden, der Entspannung braucht!

Stöbern Sie durch die Vielfalt an Massagen und finden Sie das perfekte Geschenk

Kosher Bed & Breakfast

Perfect B&B for jewish travelers at the Hugo Mendel Residence. Add lunch or dinner at our kosher lemehadrin restaurant, stay for Shabbes & partake in our inhouse Minyan. The accommodation is perfectly suited for couples, singles and business travelers of any age.

Buchverkauf "Geschichten aus dem Erzählcafé"

In den letzten Jahren wird das Konzept des Erzählcafés vermehrt in der Biografiearbeit, vor allem mit älteren Menschen, angewendet. Es handelt sich dabei nicht nur um ein nettes Zusammensein, um über die Vergangenheit zu plaudern, .....

Bei Interesse können Sie dieses Buch im Hugo Mendel Heim am Empfang erwerben.

je Exemplar 20.00 CHF

Neuigkeiten aus dem Hugo Mendel

Heute aktuell

Wochenplan

Menüplan